Aktion für einen umwelt- und menschengerechten Ausbau der Rheintalbahn

Der Bürgerverein hat alle ihm vorliegenden Einwendungen (über 130) fristgerecht -nämlich bis zum 03. Dezember 2009- dem Regierungspräsidium Freiburg vorgelegt.
In dem beigefügten Begleitschreiben des Bürgervereines heißt es unter anderem:

Unterschriftensammlung

 

 

"Bei den Einwendungen geht es namentlich darum, einen besseren Schallschutz zu erreichen. Die von der Antragstellerin ermittelten Lärmbelastungen, die ja lediglich eine Prognose darstellen und zudem noch Belastungsvergünstigungen (Schienenbonus, BüG) enthalten, entsprechen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht dem in § 41 BimschG verlangtem Stand der Technik (§ 3 Abs. 6 BimschG mit Anlage (zu § 3 Abs. 6) Kriterien zur Bestimmung des Standes der Technik).
Zumal auch die angewandte 16. BImSchV (Verkehrslärmschutz-Verordnung) vom 12. Juni 1990 auf Überlegungen weit vor 1990 beruht, die durch modernere Erkenntnisse überholt sind. Hinzu kommt der sicherlich zu berücksichtende Tatbestand, dass die geplante Trasse eine Investition für die nächsten 100 Jahre darstellt und ihre erheblichen Eingriffe in die Umwelt eine besonders sorgfältige Abwägung im Genehmigungsverfahren verlangt."

Wir danken allen Bürgerinnen und Bürgern für die Unterstützung unserer Unterschriftenaktion und sind sicher, dass die Bahn nicht um eine wesentliche Verbesserung des Schallschutzes und der anderen Belange herumkommt.

Aktion Einwendung: Unterschriftensammlung

Am 21.11.2009 führte der Bürgerverein Freiburg-Opfingen e.V. eine Unterschriftensammlung/Einwendungen durch. Es ging um die Verbesserung des Schallschutzes entlang der geplanten Güterbahntrasse (3+4. Gleis ) namentlich im Bereich der Gemarkung Opfingen. Bislang waren dort durch die Bahn keine wirksamen Schallschutzmaßnahmen geplant. Immerhin konnten in Gesprächen 85 Bürgerinnen und Bürger überzeugt werden mit ihrer Unterschrift Einwendungen gegen die vorhandene Planung der Bahn zu erheben. Diese Einwendungen wurden ebenso wie die bereits vorhandenen mit einem Begleitschreiben des Bürgervereins dem Regierungspräsidium übermittelt.

Inzwischen (12.02.2012) hat sich in Sachen Rheintalbahn einiges getan, die neuesten Meldungen stimmen hoffnungsfroh, aber die offizielle Bestätigung durch das Eisenbahnbundesamt steht noch aus!

5.11.2012 Hier die neusten Links und Informationen zum Thema Rheintalbahn

Broschüre der Bahn zum Ausbau

Planunterlagen zum Download

interessant sind hier für Opfingen die Pläne 3.12; 3.13; 3.14; 3.15; 3.16; 3.17;

Schallschutz im Städtebau DIN 18005

Auf dieser Webseite kann man Eisenbahnlärm ohne und mit Lärmschutzwand hören:

Beispiele

Begriffe/Definitionen: